Immer aktuell

21.09.2017

Azubi-Börse in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Am 20. September 2017 präsentierten Azubis die Diakonische Altenhilfe Wuppertal

KAzubis!

Winkend: Pflegedienstleiterin Geraldine Schwarz (Haus Hardt)

Es war ganz schön was los auf der Azubi-Börse. Die Diakonische Altenhilfe Wuppertal war gemeinsam mit den Schwesterunternehmen der Diakonie an einem sehr exponierten Stand vertreten. Der Gesamte Mittelgang im oberen Stockwerk wurde von der Diakonie Wuppertal ausgefüllt.

Der Besucherstrom riss von 11.00 Uhr zur Eröffnung bis hin in die Abendstunden so gut wie gar nicht ab. Allein wenn Besucher auf die Stadthalle zugingen, verstärkte sich der Eindruck einer Völkerwanderung zwischen 2 Großveranstaltungen: Der Bergische Demenztag in den City-Arkaden und die Azubi-Börse in der Stadthalle. Auf beiden Veranstaltungen war die Diakonische Altenhilfe Wuppertal sehr gut vertreten.

Bei der Azubi-Veranstaltung haben wir im kaufmännischen Bereich unseren Azubis aus dem 2. Lehrjahr fast gänzlich die Verantwortung zur Gestaltung und Präsentation rund um „ihren“ Ausbildungsberuf überlassen. Das KAzubi-Projekt wurde dafür ins Leben gerufen (KAzubi = Kaufmännische Azubis). So kam es, dass wir äußerst authentisch über das Berufsbild informieren konnten. KAzubi-Projektleiter Vincenzo-Sebastiano Hausmann erzählte, dass viele interessante Gespräche geführt wurden, großes Interesse da war und einige vielversprechende Kontakte geknüpft werden konnten. „Besser konnte es gar nicht laufen!“ strahlt er.

Unsere primären Angebote an Ausbildungsplätzen liegen allerdings nach wie vor im pflegerischen Bereich. Und auch hier wurden unermüdlich Gespräche geführt. Die Azubis und Ausbildungsleitungen der Pflege mussten sich beinahe stündlich abwechseln, um alle Fragen und Informationsbedarfe decken zu können. „Nach einer Stunde Dauerberatung und Gespräch mit den unterschiedlichsten Jugendlichen brauchst Du mal eine kleine Pause“. Aber auch wenn es manchmal sehr anstrengend war, so haben wir doch in ausschließlich glückliche Gesichter gesehen und wie Diakonie Akademie Leiterin Evelyn Adams es auf unserer Facebook-Seite schrieb: „Wir sind unglaublich stolz auf unsere Azubis“

Ehrenamt

Warum nicht mal ehrenamtlich tätig werden?

Hier erfahren Sie, was Sie bei einer ehrenamtlichen Tätigkeit erwartet.
zum Ehrenamt