Nach oben

 

27.08.2018

Tanzen, Tanzen, Tanzen – 60er Jahre Party in der Stollenstraße

Musik aus den 60er Jahren, da kribbelt es in den Tanzbeinen – und die Texte kennen auch alle! Mit Peter Kraus, Freddy Quinn, Mary Roos und vielen anderen Stars der 60er Jahre startet Birgit Hipp, die Leiterin der Offenen Altenarbeit, eine musikalische Reise zum Vergnügen aller, die am Mittwoch, den 29. August ab 15.00 Uhr Zeit und Muße haben in die Stollenstraße 2 – 6 zu kommen.

Die Fete findet im Foyer des Altenzentrums Wichlinghausen statt. Es gibt Waffeln, Kaffee und – wenn das Wetter es irgendwie zulässt – Grillwürstchen. Natürlich ist für kühle Getränke ebenfalls gesorgt.

Gemeinsam mit Friedrich Müller, dem Dienststellenleiter des Altenzentrums Wichlinghausen wird Birgit Hipp die Gäste begrüßen und über ihre Tätigkeit der Offenen Altenarbeit informieren. Wir bieten einen Informationsstand zu den niederschwelligen Angeboten der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal gGmbH. Mit dabei sind beispielsweise Infos zu den Trassengesprächen, kleinen Spaziergängen auf der Nordbahntrasse mit Unterhaltungswert. Sie erfahren, wann das Stollencafé seine Pforten öffnet und was für Angebote für Sie bzw. für Ihre Angehörigen dort stattfinden.

Wir wollen Ängste nehmen und arbeiten gegen Vorurteile!
Demenz ist immer noch ein Tabuthema – doch wir packen es an und reden mit Ihnen, den Angehörigen und den Betroffenen, über mögliche Hilfen und Unterstützungen.  Birgit Hipp, ausgebildete examinierte Altenpflegerin und diplomierte Altentherapeutin, leitet den Bereich der Offenen Altenarbeit bereits mit gutem Erfolg in anderen Quartieren Wuppertals.

Hipp: „Wir freuen uns auf Sie und auf unser Fest am 29. August 2018 um 15.00 Uhr im Foyer des Altenzentrums Wichlinghausen, Stollenstraße 2 – 4.   Eine Anmeldung ist übrigens nicht erforderlich!“
Sie wollen mit Birgit Hipp Kontakt aufnehmen? Kein Problem, rufen Sie an: 01577 500 6317

Text: Britta Aidenberger

© Diakonische Altenhilfe Wuppertal GmbH 2018