Nach oben

 

20.08.2018

"Eis für Kindertal"

Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger und Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn haben an einem Tag ihre Schreibtische gegen einen Platz in der Sonne getauscht. Gemeinsam mit den Kindern der Stadtranderholung der Diakonie Wuppertal feierten sie die Aktion "Eis für Kindertal" auf dem Kirchplatz in Elberfeld.

Die Kinder kamen bunt verkleidet und präsentieren ihren Standort der Stadtranderholung. Und ein Eis der Eisdiele City Eis-Café gab es auch. Ein Großteil der Spendensumme von 255,88 Euro geht an Kindertal. Mit der Aktion möchte sich die Diakonie Wuppertal bei Kindertal bedanken, so Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger. „Ohne die Unterstützung von Kindertal, könnten wir den Kindern kein so umfangreiches Programm für die Sommerferien bieten.“

Die Diakonie-Stadtranderholung ist in den Sommerferien an vier Standorten mit je 60 Kindern vertreten. So hilft die Diakonie Wuppertal, Familie und Beruf während der Schulferien zu vereinen. Es kamen viele Kinder zusammen, als Diakoniedirektor und Sozialdezernent einen Tag lang auf Krawatte und Fliege verzichteten und sich unter die verkleideten Kinder mischten. Und das Eis hat allen geschmeckt.

vl. Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn, Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger und von der Stadtranderholung Carsten Martling

text: romina volmer / dw
foto: britta aidenberger /daw

© Diakonische Altenhilfe Wuppertal GmbH 2018