Nach oben

Service-Hotline: 0202 97444-0

 

16.11.2022

Das Leben ist begrenzt. Doch die Erinnerung nicht.

Jedes Jahr im November gedenken die Einrichtungen der Diakonischen Altenhilfe ihren verstorbenen Bewohner:innen des vergangenen Jahres. In den Zeiten vor Corona wurde dazu mit den Angehörigen, den Mitarbeitenden und den Bewohner:innen ein Gedenkgottesdienst in den Einrichtungen gefeiert. Die aktuellen Corona-Zahlen lassen aber das Mitfeiern der Angehörigen leider immer noch nicht zu.

Im Altenzentrum Am Nordpark – wie auch in den anderen Altenzentren der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal – möchte man trotz Corona an diesem Gedenken festhalten. Am Nordpark werden Bibelzitate auf Karten notiert und jeweils einem Monat zugewiesen. Die Verstorbenen des entsprechenden Monats werden ebenfalls auf diese Karte geschrieben. Im Rahmen des Gedenkgottesdienstes werden die Zitate vorgelesen und jeder Verstorbene mit Namen genannt. Dazu wird jeweils eine Kerze mit dem Namen des Verstorbenen entzündet. Die Angehörigen können später diese Kerze in der Einrichtung abholen und zuhause in Gedenken weiterleuchten lassen.

Das Leben ist begrenzt. Doch die Erinnerung nicht.

© Diakonische Altenhilfe Wuppertal GmbH 2022